intro-overhead-960x400

Overhead: Beratung ÖPNV, SPNV, Verkehrsunternehmen

Transparenz und Effizienz sind die Schlüsselgrößen beim Management der Overheadfunktionen eines Verkehrsunternehmens

 

HERAUSFORDERUNGEN

  • Steigender Kostendruck aufgrund knapper öffentlicher Haushalte erfordert Effizienz im Verwaltungsbereich
  • Zunehmende Relevanz eines intelligenten und ganzheitliches Managements im Overhead
  • Effiziente Einbindung der Administration in Unternehmens- bzw. Konzernstrukturen und Aufdeckung von Synergiepotenzialen
  • Sehr heterogene, unterschiedlich organisierte Overheadfunktionen bei ÖPNV-Unternehmen
  • Kein direkter Leistungsbezug zu den Outputgrößen eines Verkehrsunternehmens
  • Kontroverse „Best-Practice-Werte“ sowohl hinsichtlich der Kosten und Leistungen als auch bezogen auf die Qualität

 

BERATUNGSLEISTUNGEN

  • Kennzahlensysteme zur Messung und Steuerung der Leistungsqualität
  • Kostenanalysen und Target Costing im Overhead
  • Praxiserprobte Verkehrsunternehmensspezifische Benchmark-Analysen für den Verwaltungsbereich
  • Strategische Ausrichtung im Overheadbereich für Verkehrsunternehmen
  • Prozess- und Schnittstellenoptimierung im Overhead zu angrenzenden Fachbereichen
  • Reorganisation ganzer Overhead-Funktionsbereiche oder von Teilfunktionen, inklusive Prozess- und Schnittstellenoptimierung
  • (Weiter-)Entwicklung einer ganzheitlichen IT-Strategie für den kommerziellen Bereich


Ein intelligentes und ganzheitliches Management der Overheadfunktionen ist für Verkehrsunternehmen insbesondere vor dem Hintergrund des ansteigenden Kostendrucks aufgrund knapper öffentlicher Haushalte heutzutage unverzichtbar.

Overhead als Oberbegriff

Der Begriff „Overhead“ subsumiert dabei sämtliche Funktionen der „klassischen allgemeinen Verwaltung“. Diese umfassen in Verkehrsunternehmen ein breites Spektrum von bis zu 40 unterschiedlichen Unterfunktionen und fallen zusätzlich zu den funktionsspezifischen Verwaltungskosten im Fahrzeugwerkstatt-, Betriebs- oder Infrastrukturbereich an. Wesentliche Kernfunktionen im Overheadbereich stellen u.a. die kaufmännischen Funktionen (internes und externes Rechnungswesen), das Personalwesen (Personalmanagement, -abrechnung und -entwicklung), aber auch Ausbildung, Einkauf und Materialwirtschaft sowie die Datenverarbeitung (IT) dar, die jeweils mit eigenen spezifischen Herausforderungen verbunden sind.

Generell sind Overheadfunktionen insbesondere in ÖPNV-Unternehmen aus mehreren Gründen vergleichsweise schwierig zu managen:

  • Sie sind sehr heterogen und häufig mit qualitativen Aspekten verbunden.
  • Sie sind oft sehr unterschiedlich organisiert – und daher nicht immer leicht vergleichbar
  • Echte „Best-Practice-Werte“ sind kosten-, leistungs- und qualitätsmäßig heftig umstritten
  • Der Leistungsbezug zu den eigentlichen Outputgrößen eines Verkehrsunternehmens ist vielfach nicht direkt gegeben, der spezifische Output somit schwierig zu messen

 
Wir kennen diese Probleme aus unserer jahrzehntelangen Expertise und helfen Ihnen dabei,

  • Transparenz in Overhead-Strukturen, -Prozessen, -Abläufen und -Tools zu schaffen
  • die Effizienz im Verwaltungsbereich zu steigern
  • die Leistungsqualität der Bereiche klar, messbar und damit steuerbar zu machen
  • praxiserprobte Verkehrsunternehmens-spezifische, aber auch aus anderen Branchen für den Overheadbereich verfügbare Benchmarks zur Orientierung Ihrer Overheadfunktionen zu ermitteln
  • realistische und erreichbare Zielwerte für die Overheadbereiche zu identifizieren
  • auf dieser Basis unternehmensspezifische Maßnahmenkonzepte gemeinsam mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu erarbeiten

IT als wesentliche Querschnittsfunktion

Der Ausgestaltung der IT-Strategie sowie der IT-Systeme kommt dabei eine hohe Bedeutung zu. Im Tagesgeschäft gibt es praktisch keinen Prozess mehr, der nicht zumindest teilweise durch IT unterstützt oder erbracht wird. Infolgedessen ist IT auch für Verkehrsunternehmen schon längst zu einem kritischen Erfolgsfaktor geworden!

Dabei variieren insbesondere der Grad der Standardisierung und der Integration der Einzelsysteme erfahrungsgemäß stark. Diese Faktoren sind jedoch für einen optimalen Ressourceneinsatz unter Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit wesentlich. Hinzu kommen zahlreiche weitere Aspekte, wie IT-Wertbeitrag, Sourcing-Strategien, IT-Governance oder auch sicherheitstechnische Fragen, die bei der Bestimmung einer optimalen IT-Strategie beantwortet werden müssen.

Die konsequente Unterstützung der Mitarbeiter und der Geschäftsprozesse durch IT sowie die ökonomische Gestaltung der Prozesse und Schnittstellen sind somit wichtige Aufgaben, denen höchste Priorität zukommen sollte.

Unsere individuellen Ansätze in der Beratung

Für die Bearbeitung dieser Fragestellungen nutzen wir selbstverständlich nicht nur unsere langjährige Erfahrung und unseren kritischen (Sach-)Verstand, sondern auch:

  • moderne Konzepte der Aufbauorganisation (z.B. „Shared Service Centers“ oder „Lead-Organisationskonzepte“)
  • neueste Ansätze der Prozess- und Ablauforganisation, wie z.B. E-Commerce oder die Nutzung von Einkaufsplattformen im Bereich Einkauf und Beschaffung
  • aktuell verfügbare Leistungsangebote zur Optimierung der eigenen Wertschöpfung sowie der Schnittstellen zwischen dem Unternehmen und Zulieferern
  • moderne Instrumente der Prozessüberwachung und der Mitarbeitermotivation

 

Neben allen analytischen Fokussierungen ist gerade im Overhead-Bereich der realistische Blick nötig, um Umsetzungshindernisse frühzeitig zu erkennen und die Kraft auf Machbares zu konzentrieren. Bei uns gibt es daher keine Patentlösungen und keine Ansätze nach „Schema F“, sondern wir schaffen (teils gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern) unter Berücksichtigung der jeweiligen spezifischen Eigenheiten der einzelnen Overhead-Funktionen sowie der betreffenden Rahmenbedingungen individuell zugeschnittene Lösungen für Ihr Unternehmen.

 

Bei Interesse an unseren Leistungen nehmen Sie gerne ► Kontakt zu uns auf