BSL Logo

Die 2014er-Ausgabe des im zweijährigen Rhythmus erscheinenden “Report on combined transport” gibt einen umfassenden Überblick über die aktuelle Situation im Transportlogistikbereich des Kombinierten Ladungsverkehrs in Europa.

Herausforderung: Analyse des Marktvolumens des Kombinierten Verkehrs in Europa

Für die Marktstudie wurden die Transportvolumina im Kombinierten Verkehr (KV) für alle Marktsegmente (begleiteter und unbegleiteter KV, internationaler/ grenzübergreifender und inländischer KV) für das Jahr 2013 erhoben und analysiert. Für den unbegleiteten KV wird zusätzlich noch zwischen Verkehren mit kontinentaler Ausrichtung und Seehafenhinterlandverkehren differenziert. Zudem erfolgt für die einzelnen Marktsegmente im Kombinierten Verkehr eine Zeitreihenbetrachtung, um so die Entwicklungen bis 2013 detailliert darstellen und bewerten zu können.

Befragung der Akteure des Kombinierten Verkehrs

Aufgrund des sehr komplexen und dezentralisierten Marktes gibt es bislang keine einheitliche und vollständige Erfassung aller kombinierten Verkehre Straße/ Schiene in Europa. Um ein möglichst umfassendes Bild des Kombinierten Güterverkehrs in Europa zu erhalten, basiert die Marktstudie im Wesentlichen auf einer von BSL Transportation Consultants durchgeführten Befragung der Haupt-Akteursgruppen des Kombinierten Verkehrs, u. a. den Anbietern von KV-Leistungen, aber auch KV-Terminalbetreibern und Seehäfen. Ergänzt wurde die standardisierte Befragung durch Experteninterviews mit ausgewählten Marktbeteiligten aller relevanten Interessengruppen.

Ergänzung des Status quo um Ausblick und Aufnahme der Bedarfsseite

Untersuchungsgegenstand sind neben der aktuellen Marktsituation auch zukünftige Entwicklungen des Kombinierten Verkehrs in Europa. So untersucht die Studie u. a. eingehend die Bedarfsseite hinsichtlich der Anforderungen der Marktakteure, neuen Technologien und Marktinnovationen. Außerdem werden die Erwartungen der Marktteilnehmer für die zukünftige Marktentwicklung des Kombinierten Ladungsverkehrs für die nächsten Jahre abgebildet.

Analyse der EU Schienengüterverkehrskorridore und der KV-Terminal-Infrastruktur

Ein besonderer Fokus des 2014er Reports liegt auf einer Betrachtung der EU-Schienengüterverkehrskorridore (EU Rail Freight Corridors). Dies umfasst eine Untersuchung der sechs bereits implementierten Korridore hinsichtlich ihrer Transportvolumina, ihres Modal Splits sowie ihrer Bedeutung für den intermodalen Verkehr. Darüber hinaus wird die mit den Schienengüterverkehrskorridoren verbundene KV-Terminalinfrastruktur in Europa betrachtet.

Untersuchung des Seehafenumschlags und der Hinterlandverkehre

Eine weitere Schwerpunktanalyse erfolgt für den Seehafenhinterlandverkehr in Europa. Neben einem Überblick über die Entwicklung der Containerumschlags in den bedeutendsten europäischen Seehäfen wird die Rolle der Bahn im Seehafenhinterlandverkehr ausgewählter Häfen beleuchtet. Außerdem werden die operativen Anforderungen der Akteure für den Kombinierten Verkehr im Hafenhinterland aufgezeigt.

Überblick über nationale Förderprogramme für den Kombinierten Verkehr in Europa

Neben der prägnanten und fokussierten Abbildung des Status quo des KV-Marktes sowie der Anforderungen durch die Marktbeteiligten gibt die Studie schließlich einen Überblick über die laufenden nationalen Maßnahmen und Programme zur Förderung des Kombinierten Güterverkehrs in Europa.

 

Bei Interesse an unseren Leistungen nehmen Sie gerne ► Kontakt zu uns auf
 

Comments are closed.

↓