BSL Logo

Die Qualität und die strategische Ausrichtung der Fahrgastinformation gewinnen für Verkehrsunternehmen zunehmend an Bedeutung. Die Bereitstellung dynamischer Echtzeitinformation entlang einer multimodalen Reisekette wird heute von den Kunden immer öfter vorausgesetzt und wirkt sich unmittelbar auf die Fahrgastzufriedenheit und somit auch auf die Bewertung des Verkehrsunternehmens aus.

Vor diesem Hintergrund wurde BSL von einem südosteuropäischen Verkehrsunternehmen mit der strategischen Weiterentwicklung des Fahrgastinformationssystems beauftragt. Das Untersuchungsgebiet der Pilotstudie umfasste das Verkehrssystem einer Metropole sowie angrenzender Regionen mit insgesamt rund 1 Million Einwohnern.

Standortbestimmung im europäischen Vergleich

Zu Beginn des Projektes stand eine detaillierte Analyse der vorhandenen Fahrgastinformationskanäle, der strategischen (Unternehmens-) Ziele sowie bestehender und geplanter Kooperationen mit anderen Verkehrsunternehmen bezüglich der Bereitstellung von Fahrgastinformationen. Eine ergänzende Marktanalyse sowie die detaillierte Betrachtung zweier Fallstudien hinsichtlich der Rolle und des Designs moderner Fahrgastinformationssysteme wurden ebenfalls durchgeführt, um das vorliegende Fahrgastinformationssystem im europäischen Vergleich einzuordnen.

Im Zuge der Analyse wurde deutlich, dass das untersuchte Fahrgastinformationssystem hinsichtlich der genutzten Informationskanäle, der Aktualität und des Umfangs der zur Verfügung gestellten Informationen deutliches Entwicklungspotential aufwies. Eine zusätzliche Herausforderung stellte die (technische) Inkompatibilität der Hintergrundsysteme, sowohl innerhalb des Unternehmens, als auch mit anderen Verkehrsanbietern des Untersuchungsgebietes dar, die einen reibungslosen Informationsfluss zwischen den Verkehrsunternehmen erschwert.

Priorisierung der Informationskanäle und standardisierte IT-Schnittstellen als Erfolgsfaktoren

Auf Basis der aufgedeckten Entwicklungspotentiale und unter Berücksichtigung aktueller multimodaler und technologischer Trends aus dem Bereich der (Fahrgast-)Informationsbereitstellung, wurde das Layout für ein zukünftiges Fahrgastinformationssystem konzipiert. Besonderer Wert wurde in der strategischen Ausrichtung auf die Priorisierung digitaler Informationskanäle sowie die Nutzung standardisierter IT-Schnittstellen zum Informationsaustausch zwischen den Hintergrundsystemen gelegt, da diese insbesondere in den betrachteten Fallstudien als Erfolgsfaktoren identifiziert werden konnten.

Die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen der vorgeschlagenen strategischen Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Fahrgastinformationssystems wurden abschließend in einer Kosten-Nutzen-Analyse ermittelt und dem Kunden, einschließlich eines Strategie-Fahrplans zur zeitlichen Umsetzung sowie der informationskanalspezifischen Dokumentation übergeben.

 

Bei Interesse an unseren Leistungen nehmen Sie gerne ► Kontakt zu uns auf
 

Comments are closed.

↓